Open Grill – Freies Training

Mittwoch, 26.11.2014

 

An diesem Mittwoch fand sich eine 6-Köpfige Carnoniergruppe zum wöchentlichen Fleisch- und Biergenuss im Tempel ein.

Unser Bier Winterbier, gemäss Hersteller “Ein Bier, das die Vorweihnachtszeit verkürzt und die Weihnachtszeit versüsst”, scheint dieses Mal das Bier der Woche zu sein. Mehrere Carnonier hatten dieses trübe, gute, süffige und äusserst kräftige Bier in ihrem Gepäck.

Gestartet wurde mit gemischten Vorspeisehäppchen nach althergebrachter Carnonier-Tradition, dieses Mal bestehend aus Wildschwein-Apéro-Salametti, geräuchertem Schweinefilet (in Scheiben geschnitten) und einer pikanten Paprikawurst aus Ungarn. Als Highlight war ausserdem ein Rinds-Tatar, frisch ab Fleischwolf, mit von der Partie. Die Beilage war auch dieses Mal wieder rustikal und Knusprig-Flüssig: Chips, Brot und Bier.

Es folgte ein angeregter Austausch über die korrekte Anwendung der Jodtabletten, welche uns Vater Staat derzeit verteilt, Playstation-Spiele, Fleischfressende Pflanzen (die aussehen wie Fleisch) sowie das Natel, Internet- und TV Angebot bei der Swisscom, deren Gebührensystem einigen Carnoniern zunehmend ein Dorn im Auge ist.

Sodann wurde der Zwischengang serviert. Eine Platte voll Specktranchen, frisch vom Grill.

Dieser Mittwoch hatte für einmal kein Motto. Freies Grillieren war angesagt und so kam es, dass sich auf dem Rost die verschiedensten Fleischsorten und -Zuschnitte fanden. Aus dem Gesichtspunkt der Carnopologie (Wissenschaft des Fleisches) lässt sich sagen, dass das vorhandene Fleisch ausschliesslich von hiesigen (Nutz-)Tieren stammt, d.h. kein Exotenfleisch, Bushmeat, Haustiere, etc. Einmal gegrillt, gewendet und dem Grill entnommen, türmte sich ein stattlicher Fleischberg auf der Servierplatte. Begleitet von Saucen und Gewürzen verkleinerte sich dieser im Verlauf der Zeit auf ein paar Fett- und Knochenreste.

Mit einer Oriantalischen Tabakpfeiffe wurde der Abend anschliessend gemütlich abgerundet – so wie das letzte Mal, und das Mal davor, und das Mal davor, etc.

 

Carnus!

Posted in Fleisch and tagged , .